Direkt zu den Inhalten springen

Luthers Reformation – Mehr als nur ein Feiertag

Der 31. Oktober ist seit der Wiedervereinigung üblicherweise nur in manchen ehemaligen Ostbundesländern ein Feiertag. Zu Ehren des 500. Jahrestages der Reformation wird der Tag 2017 aber einmalig zum deutschlandweiten Feiertag ernannt.

Doch was steckt hinter der lange zurückliegenden Reformation und was hat eine kirchliche Erneuerungsbewegung im 16. und 17. Jahrhundert mit der heutigen Zeit zu tun?

Der sogenannte „Thesenanschlag“ an die Wittenberger Kirchentür am 31.10.1517 wird in Deutschland als der Beginn der Reformation angesehen. Denn Luthers Thesen wurden viel diskutiert und weitergetragen, nicht zuletzt auch dank des wenige Jahrzehnte zuvor von Gutenberg erfundenen Buchdrucks. Folgende Aufgabe soll den Schülerinnen und Schülern bei der Auseinandersetzung mit Martin Luther und dem Reformationstag helfen:

Aufgabe

Die Schülerinnen und Schüler lesen einen Text zu Martin Luther und dem Reformationstag und recherchieren in Partnerarbeit im Internet nach Informationen zu unterschiedlichen Fragen. Ihre Ergebnisse fassen sie stichwortartig zusammen und notieren sie auf einem Arbeitsblatt. Anschließend tauschen sie ihre Ergebnisse aus, tragen diese zusammen und stellen sie dann der Klasse vor.

Geschichte 25.09.2017

Luthers Reformation

Laden Sie unsere 3-seitige Unterrichtsidee kompakt zum Thema Luthers Reformation herunter. Sie enthält einen thematischen Einstieg, eine Anleitung für ein mögliches Unterrichtsszenario sowie ein Schülerarbeitsblatt als Kopiervorlage.

PDF-Datei | 434.08 KB

Vorschau Downloaden

Weitere Materialien

Für die Umsetzung der Unterrichtsidee eigenen sich auch ausgewählte Methoden und digitale Medien. Wir empfehlen Ihnen an dieser Stelle gern folgende: