Direkt zu den Inhalten springen

Frankfurter Buchmesse

Die Frankfurter Buchmesse ist eine internationale Buchmesse, die jährlich im Oktober in Frankfurt am Main stattfindet. Als Fachmesse dient sie Verlagen, dem Buchhandel, Verbänden sowie Autorinnen und Autoren und vielen mehr zur Vorstellung ihres Angebots und zum Abschluss von Geschäften.

Was erhoffen sich das Fachpublikum und insbesondere das Gastland von der Teilnahme an der Messe?

Die Frankfurter Buchmesse zieht jedes Jahr Hunderttausende Besucher/-innen an. Auf der Fachmesse wollen Verlage, der Buchhandel, Verbände sowie und Autorinnen und Autoren ihre Angebote präsentieren, Kontakte knüpfen und Geschäfte abschließen. Bedeutend ist die Messe außerdem für den Software- und Multimedia-Bereich. Daneben wird die Messe als Produktionsort für Rundfunksendungen genutzt. Dies ist insbesondere für das jeweilige Gastland eine gute Gelegenheit, sich international zu präsentieren. Folgende Aufgaben sollen den Schülerinnen und Schülern bei der Auseinandersetzung mit der Frankfurter Buchmesse helfen:

Aufgabe

Die Schülerinnen und Schüler lesen den Text zur Frankfurter Buchmesse. In Gruppenarbeit setzen sie sich anschließend mit verschiedenen Fragestellungen zu einem Aspekt auseinander und entwerfen eine Umfrage. Diese führen sie in der Klasse, der Schule oder auf der Straße durch. Dann werten sie die Ergebnisse aus und setzen sie in einer Grafik um.

Deutsch 10.10.2018

Frankfurter Buchmesse

Laden Sie unsere 3-seitige Unterrichtsidee kompakt zum Thema Frankfurter Buchmesse herunter. Sie enthält einen thematischen Einstieg, eine Anleitung für ein mögliches Unterrichtsszenario sowie ein Schülerarbeitsblatt als Kopiervorlage.

PDF-Datei | 566.03 KB

Vorschau Downloaden

Weitere Materialien

Für die Umsetzung der Unterrichtsidee eigenen sich auch ausgewählte Methoden und digitale Medien. Wir empfehlen Ihnen an dieser Stelle gern folgende: