Direkt zu den Inhalten springen

Bundestagswahl – Nur wer wählt, kann gewinnen

Alle vier Jahre werden in Deutschland die Abgeordneten für den Bundestag gewählt. In den Wochen davor werben die Parteien intensiv darum, mit ihren Kampagnen möglichst viele Wählerinnen und Wähler zu gewinnen.

Wählen können alle Bundesbürgerinnen und jeder Bundesbürger ab dem 18. Lebensjahr. Aber wer kommt in den Bundestag? Und wer bestimmt die Kanzlerin oder den Kanzler?

Die Wahl ist ein hohes demokratisches Gut, dass alle Wahlberechtigten wahrnehmen sollten, denn es ermöglicht das Recht auf Mitbestimmung. Entscheidend ist natürlich, wen man wählt. Es ist daher ratsam sich die Wahlprogramme der einzelnen Parteien anzugucken, um dann zu entscheiden, welche Partei die meisten persönlichen Interessen vertritt. Folgende Aufgabe soll den Schülerinnen und Schülern bei Ihrer Entscheidungsfindung helfen:

Aufgabe

Die Schülerinnen und Schüler gucken sich gemeinsam Wahlversprechen verschiedener Parteien an und diskutieren, welche Ziele ihnen wichtig sind. Dazu bringen sie in Vorbereitung entweder von Zuhause Wahlprogramme verschiedener Parteien mit oder recherchieren im Unterricht. Legen Sie gegebenenfalls fest, welche Parteien besprochen werden sollen.

Politik 24.05.2017

Bundestagswahl

Laden Sie unsere 3-seitige Unterrichtsidee kompakt zum Thema Bundestagswahl herunter. Sie enthält einen thematischen Einstieg, eine Anleitung für ein mögliches Unterrichtsszenario sowie ein Schülerarbeitsblatt als Kopiervorlage.

PDF-Datei | 134.16 KB

Vorschau Downloaden

Weitere Materialien

Für die Umsetzung der Unterrichtsidee eigenen sich auch ausgewählte Methoden und digitale Medien. Wir empfehlen Ihnen an dieser Stelle gern folgende:

Tipp: Digitaler Unterricht

Entdecken Sie den FR-Themencheck zu den Parteiwahlprogrammen, aktuelle Prognosen und Ergebnisse, eine Wahlplakat-Analyse, den Abgeordnetenwatch und viele weitere Beiträge.

www.fr.de/bundestagswahl