Direkt zu den Inhalten springen

Mindmap

Eine Mindmap hilft dabei, Lernstoff zur leichteren Lernbarkeit einprägsam anzuordnen und die Beziehungen zwischen den einzelnen Themenfeldern aufzuzeigen. Dafür wird der Lernstoff unter Oberbegriffen zusammengefasst.

Mindmaps lassen sich gut mit Office-Software oder anderen Textverarbeitungsprogrammen erstellen. Inzwischen gibt es auch verschiedene digitale Tools, wobei auch die kostenlosen Programme sehr gut geeignet sind, um (browserbasiert) unkompliziert Mindmaps zu erstellen.

Mindmaps können alleine, bevorzugt jedoch in Partner- oder Gruppenarbeit von 4 bis 6 Schülerinnen und Schülern erstellt werden. Weiterhin besteht die Möglichkeit, die Mindmaps der Lernenden in eine gemeinsame Klassen-Mindmap zu übertragen. Dafür stehen mehrere kostenfreie digitale Tools zur Verfügung.

Fächerübergreifend 28.08.2018

Mindmap digital

Die digitalen Elemente, die wir Ihnen vorstellen, lassen sich in unterschiedlichen Unterrichtsszenarien einsetzen. Laden Sie das PDF herunter, um die Vorteile einer Mindmap auf einen Blick zu erhalten.

PDF-Datei | 113.1 KB

Vorschau Downloaden